Schnelltests

In unserer Praxis werden verschiedene Schnelltests angeboten, manche davon als Selbstzahlerleistung:

 

 

CRP-Test:

Dies ist ein Schnelltest auf Entzündung mit bakterieller Infektion im Körper. Bei einem erhöhten CRP-Wert ist ein Antibiotikum notwendig.

 

Immun. Schnelltest zur Bestimmung von Blut in Stuhl:
Dies ist ein Schnelltest zur Bestimmung von okkultem (unsichtbarem) Blut im Stuhl. Er ist einfacher in der Durchführung und sicherer in der Auswertung als der Haemoccult, der von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) übernommen wird.

 

Streptokokken-Schnelltest:

Dies ist ein Schnelltest zur Bestimmung von Bakterien (Streptokokken = Erreger von Scharlach und Mandelentzündung) im Rachenraum. Auch hier ist bei positivem Testergebnis eine Antibiotikagabe notwendig. Bis zum 16. Geburtstag wird der Test von der GKV übernommen.

 

D-Dimere-Test:

Dies ist ein Schnelltest auf eine tiefe Venenthrombose (TVT) oder eine Lungenembolie. Bei positivem Testergebnis ist eine weitergehende Untersuchung sinnvoll (Gefäßchirug oder Krankenhaus).

 

Mikroalbumintest:

Dies ist ein Schnelltest zur Bestimmung von Mikroalbumin (Eiweiß) im Urin. Ein erhöhter Wert tritt bei Nierenerkrankung auf. Empfehlenswert bei Diabetikern und Patienten mit erhöhtem Blutdruck.

 

Urinstreifentest:

Dieser Schnelltest bestimmt unter anderem einen Harnwegsinfekt oder eine Nierenbeckenentzündung durch Bakterien.

 

Troponin-Test:

Dies ist ein Schnelltest diagnostiziert einen frischen Herzinfarkt.

 

Glucose-Schnelltest:

Dieser Schnelltest dient der Bestimmung von Zucker im Blut.

 

Bei med. Indikation werden die meisten Schnelltests auch zu Lasten der GKV übernommen.